KINO / VOICES OF VIOLENCE

Voices of Violence ist ein Film über die unvorstellbare Gewalt gegen Frauen in der DR Kongo und das politische und gesellschaftliche System, das diese Grausamkeiten zulässt.
In dem Land, in dem Frauen auf besonders grausame Weise der systematischen Vergewaltigung als Kriegswaffe ausgesetzt sind, gibt Claudia Schmid völlig unbekannten Frauen eine Stimme und zeigt auf, wie die Strukturen der Gewalt in all ihren Facetten funktionieren.

Kinopremiere am Dienstag, 1. März um 19:00 (Einlass)
in Köln im Filmforum NRW im Museum Ludwig unter Anwesenheit von Regisseurin Claudia Schmid und Traumatherapeutin Thérèse Mapenzi

Anmeldung unter: premiere@mindjazz-pictures.de / Betreff: Premiere

Kinotournee mit der Filmemacherin Claudia Schmid und Thérèse Mapenzi nach Hamburg, Berlin, München, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Ludwigsburg und Aachen.

Weitere Informationen zum Film

Detaillierte Informationen zur Kinotournee

Informationen zur Auftaktveranstaltung und Ausstellung

Autorin: Claudia Schmid
Kamera: Claudia Schmid
Ton: Heike Frielingsdorf, Bianka Schulze
Schnitt: Kawe Vakil
Producer: Monika Mack
Produktionsleitung: Rolf Bremenkamp
Produzentin: Birgit Schulz
Redaktion: Andrea Ernst (WDR), Angelika Wagner (WDR)

Verleih: Mindjazz pictures

Ein Kinodokumentarfilm, 90Min.

Eine Produktion der Bildersturm Filmproduktion in Koproduktion mit WDR/NDR,
gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW

 

Zurück