Festivals & Preise
2017 PLAYING GOD

Weltpremiere: Internationales Hot Docs Festival in Toronto, Special Selection

US Premiere beim DOC NY Festival in New York

Deutsche Festivalpremiere beim KASSELER DOKFEST

WATCH DOCS FESTIVAL WARSCHAU

2017

TOKIO HOTEL - HINTER DIE WELT

KINOFEST LÜNEN
2016 Zum Glück Deutschland

Dokumentarfilm-Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen für Birgit Schulz und Luzia Schmid

2016

Krieg und Spiele

Kinofest Lünen

One World Festival
Prag, 07. - 16.03.2016

Internationales Filmfest Emden Norderney
Emden, 01. - 08.06.2016

2015 Domian - Interview mit dem Tod

Kinofest Lünen
Lünen, 12. - 15.10.2015

2015 Ateliergespräche

Video Conversations, International Documentary Film Festival on Art and Architecture
Rom, 19. - 23.10.2015

Lo Schermo Dell'Arte Film Festival
Florenz, 18. - 22.11.2015

2014 Was bin ich wert? Dok.fest
München, 07. - 14.05.2014
2014 Das Maracana-Stadion in Rio de Janeiro - Tempel der Emotionen

ITDF Filmfestival
Taiwan, 25.10. - 02.11.2014

BAFICI Filmfestival
Buenos Aires, 02. - 13.04.2014

2014

Mut zur Wut- Politisches Theater in Europa

FIFA Filmfestival
Montréal, 20. - 30.03.2014
2014

Richard Deacon - In Between

International Festival of Fine Arts 
Ungarn, Szolnok, 15. - 19.10.2014 

Reel Artist Film Festival
Toronto, 19. - 23.02.2014

2013 Allah in Ehrenfeld - Der Bau der Kölner Moschee

Rotarischen Medienpreis 2013 für Birgit Schulz und Gerhard Schick. Der Preis zeichnet Beiträge oder Projekte aus, die über die verschiedenen Facetten des multikulturellen Miteinanders berichten oder durch deren Berichterstattung grenz- und kulturüberschreitende Hilfsprojekte ermöglicht wurden.

2012 Oliviero Toscani – Bilderwut Reel Artist Film Festival
Toronto, 22. - 26.02.2012
2012 Halbmond über Köln

Die Dokumentation  über den Bau der Kölner Moschee von Birgit Schulz und Gerhard Schick gewinnt den PUK-Journalistenpreis 2012 des Deutschen Kulturrates.

2011 Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte

Die Bildersturm Produktion wird mit zwei Grimme-Preisen ausgezeichnet: Birgit Schulz (Buch + Regie) und Katharina Schmidt (Schnitt).

2011 Schockbilder – Der Mann, der mit Werbung Politik macht

Der Autor Peter Scharf wird mit dem PUK-Journalistenpreis ausgezeichnet.

2011 Oliviero Toscani – Bilderwut

In the Palace
Balchik, Bulgarien, 18.06.2011 - 25.06.2011Artecinema
Neapel, Italien, 13.10.2011 - 16.10.2011

2010       Oliviero Toscani – Bilderwut

19. Annual Hot Springs Documentary Festiva
l
Hot Springs, USA, 15. - 24.Oktober 2010

Doc Fest Rome 2010 edition
Rom, Italien, 20. - 24. Oktober 2010

XXIX. AsoloArtFilm Festival
Asolo Treviso, Italien, 27. August bis 5. September 2010

United Nations Associations Film Festival
Stanford, USA, 22.-31.Oktober.2010

International Film Festival of Fine Arts 2010
Szolnok, Ungarn, 23.-26.September.2010

Festival Camera Obscura
Bydgoszcz, Polen 21.-22.10.2010

2010 Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte

Der Film von Birgit Schulz wird mit dem PHOENIX-Dokumentarfilm-Preis 2010 ausgezeichnet, der mit 10.000 Euro dotiert ist.

2010 Die Stille der Unschuld

24. Internationales Dokumentarfilmfestival München
München, Deutschland, 06.-13. Mai 2009

AsoloArtFilmFestival
Asolo Treviso, Italien, August 28 – September 6, 2009 

DOK Leipzig
Leipzig, Deutschland, 26. Oktober - 1. November 2009

Temps D’ Images Film Award for Films on Art
Lissabon, Portugal, 22. - 26. Oktober 2009

Helsinki International Film Festival – Love & Anarchy!
Helsinki, Finnland, 16.-26. September 2010

International Film Festival of Fine Arts
Szolnok, Ungarn, 23. - 26 September 2010

2010

Wüstenglück - Der Lauf durch die Sahara 

NaturVision-Filmfestival
Neuschönau, Deutschland, 16.-19. Juli 2010

2010 Hühner für Afrika - vom Unsinn des globalen Handels

Der Film wird mit dem Helmut Schmidt-Journalistenpreis ausgezeichnet, der herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus würdigt. Für seinen Film über die Folgen des weltweiten Hühnerfleischkonsums erhält der Autor Joachim Vollenschier den zweiten Preis.

2010 Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte 

Göteborg International Film Festival
Schweden, 23.Januar - 02.Februar 2010

DOC OUTLOOK – Visions du Réel
Nyon, Schweiz, 20. - 21. April 2010

Festival CAMERA OBSCURA
Bydgoszcz, Polen, 21. - 24. Oktober 2010

2009 Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte 

Filmfest München
München, Deutschland, 26. Juni - 04.Juli 2009

Nonfiktionale – Festival des dokumentarischen Films
Bad Aibling, Deutschland, 24. - 27. September 2009

Cologne Conference 2009 – Int. Film & Fernsehfestival
Köln, Deutschland, 30. September - 04. Oktober 2009

Heimspiel 2009 – Das Regensburger Festival des deutschen Kinos,
Regensburg, Deutschland, 21. - 28. Oktober 2009

DOK Leipzig
Leipzig, Deutschland, 26. Oktober - 1.November

26. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
Kassel, Deutschland, 10. - 15. November 2009

23.Internationales Filmfest Braunschweig
Braunschweig, Deutschland, 10. - 15. November 2009

exground filmfest
Wiesbaden, Deutschland, 13. -22. November 2009

Kinofest Lünen – 20.Festival für deutsche Filme
Lünen, Deutschland, 19. - 22. November 2009

2009 Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte

Prädikat "besonders wertvoll"

 

2007 A Right to Live – Aidsmedikamente für Milionen" Juliane–Bartel–Preis, Frauen–Medien–Preis des Landes Niedersachsen, für Birgit Schulz
   

Auswahl für das offizielle Programm des internationalen Dokumentarfilmfests  "Rencontres internationales du documentaire de Montréal" (RIDM)

2006

Geistesgegenwart – Die Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich

Award for the best scientific and popular science programme für Birgit Schulz beim 41. Academia Film Olomouc Festival

     Intermedia–globe in Silber beim WorldMediaFestival Hamburg für Birgit Schulz
2005 Mohn – Blume des Schlafes

Envirofilmfestival 2005, Price of the head of Banska Bystrica Selfgoverning Region für Birgit Schulz

 

2005 Geistesgegenwart – Die Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich Juliane–Bartel–Preis, Frauen–Medien–Preis des Landes Niedersachsen für Birgit Schulz
2003 Tentatives d´amour – Portrait de Werner Schroeter

Grand Premier Prix, Festival International du Film d´Art, Paris, für Birgit Schulz und Claudia Schmid

Grimmepreis 2011